Zur Zeit ist in Kärnten piratentechnisch leider wenig los :(

18-12-2014 15-19-09

Bei Fragen bitte an Arno Pucher a.k.a. Eol wenden (Piraten@arnopucher.at oder 0664 769 2140), ansonsten bitte sich auf der Bundesseite informieren. Auch können wir ab Oktober gerne auch unseren Klagenfurter Stammtisch wieder aufleben lassen.

piraten_at

Facebookheader_ktn

Ahoy Piraten, liebe Mitbürger, liebe Interessierte!

Da in unserem Kulturkreis der 25.12. doch eher mit anderen Tätigkeiten als „Piratenstammtisch“ assoziiert wird, habe ich beschlossen den zwei Wochen Rhythmus zu unterbrechen und alternativ den Stammtisch im raj (Badgasse 7, 9020 Klagenfurt am Wörthersee) vorzuverlegen.

Wir treffen uns ab
Six Bells @ Last Dog Watch* (Uhrzeit auf Schiffen) am 18.12.2014 im raj.

Ich hoffe auf zahlreiches Erscheinen es gibt interessante News – speziell was den GRW 2015** angeht.

Cya there,
Eol


* 19:00
** Gemeinderatswahlkampf Zweitausenundfünfzehn Klagenfurt

 

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

anbei eine Presseaussendung der Piratenpartei Österreichs zur „thc4all“-Aktion der Innsbrucker „Inn-Piraten“.

Wien, 27.11.2014

Die Piratenpartei Österreichs fordert den schon vor 3 Jahren aus der Piratenpartei ausgeschlossenen Alexander Ofer, Gemeinderat und Vorstand seiner selbst gegründeten „Inn-Piraten“, sowie seinen Vorstandskollegen Dr. Heinrich Stemeseder auf, nach den schweren Verfehlungen um eine vermeintliche Aktion zur Cannabis-Legalisierung endlich den Weg freizumachen für echte Piratenpolitik im Innsbrucker Gemeinderat.

(mehr …)

Was lange gut war, wird wieder besser.
Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.
Anmeldung (begrenzte Plätze) auch ggf. per Facebook möglich (Seite Piratenpartei Kärnten)

 

stammtisch 27.11.2014

Heute sorgt wieder in kontroverses Thema für Gesprächsstoff im Nationalrat. Beinahe 28.000 Österreicherinnen und Österreicher unterstützen die Bürgerinitiative zur Herausnahme von Cannabis aus dem österreichischen Suchtmittelgesetz, welche heute im Petitionsausschuss besprochen wird. [1] Damit handelt es sich um die dritterfolgreichste Bürgerinitiative Österreichs, gleich nach der Bürgerinitiative für einen Hypo-Untersuchungsausschuss und jener für die Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung. [2]

„Österreich hat hier die Möglichkeit, mutig eine internationale Vorreiterrolle einzunehmen – oder stattdessen zu einem späteren Zeitpunkt als einer von vielen Dominosteinen zu fallen“, begrüßt Florian Lammer, Mitglied des Bundesvorstand der Piratenpartei Österreichs, die Bürgerinitiative. „Spätestens nach dem Beispiel von Uruguay und der US-Bundesstaaten Colorado und Washington sollten wir erkennen, dass die Prohibition gescheitert und lange schon nicht mehr zielführend ist.“

Tatsächlich zeichnet sich in den USA das Ende der Cannabisprohibition ab. Mehrere US-Bundesstaaten haben Cannabis bereits vollkommen legalisiert (Washington und Colorado sowie seit Kurzem auch Alaska und Oregon [3]), und noch viele mehr zu medizinischen Zwecken.

———————————————————–

Näheres zur Piratenpartei:
https://www.piratenpartei.at

Rückfragehinweis: bv@piratenpartei.at

Florian Lammer
E-Mail: florian.lammer@piratenpartei-steiermark.at,
Twitter: @eipresidente
Tel.: +43/664/8632245

———————————————————–

Quellen:
[1] http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/BI/BI_00053/#tab-Zustimmungserklaerungen
[2] http://hanfinstitut.at/2014/09/14/cannabis-legalisierung-ist-drittwichtigstes-politisches-anliegen-der-oesterreicherinnen/
[3] http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-11/usa-cannabis-legalisierung-kongresswahlen

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

anbei eine Pressemitteilung zum gestrigen Grundsatzkonvent der Piratenpartei

Mit freundlichen Grüßen,
Harald Bauer, Nora Walchshofer, Florian Lammer, Marcus Hohenecker und Erwin Ernst Steinhammer (der neue Bundesvorstand der Piratenpartei Österreichs)

Piraten mit neuem Vorstand aus allen Landesteilen

Sonntag Abend ging der zweitägige Grundsatzkonvent der Piratenpartei Österreichs in Pasching bei Linz zu Ende. Piratinnen und Piraten aus ganz Österreich diskutierten zwei Tage lang über die zukünftige Ausrichtung der Partei und wählten auch einen neuen Vorstand. „Es herrscht große Aufbruchstimmung“ so Marcus Hohenecker, der im Vorstand bestätigt wurde. „Der Grundsatzkonvent hat viel Neues ermöglicht und progressive Ideen fürs nächste Jahr vorbereitet – es wird eine spannende Zeit“

„Auch die Zusammensetzung des neuen Vorstands zeigt, dass die Piratenpartei stärker zusammengewachsen ist“, führt die ebenfalls im Vorstand bestätigte Nora Walchshofer weiter aus. Der neue Vorstand setzt sich erstmals aus fünf verschiedenen Bundesländern zusammen. Marcus Hohenecker aus Wien, Nora Walchshofer aus Oberösterreich, Florian Lammer aus der Steiermark, Erwin Ernst Steinhammer aus Niederösterreich und Harald Bauer aus Tirol bilden den neuen Vorstand.

Nun wollen die heimischen Piraten den Erfolg der tschechischen Piratenpartei in den Kommunalwahlen nächstes Jahr auch in Österreich wiederholen, wofür man extra erfolgreiche Wahlkämpfer aus dem Nachbarland eingeladen hatte.
„Viele Ideen, die in Tschechien auf kommunaler Ebene Erfolg gebracht haben, lassen sich auch in Österreich umsetzen“ so Hohenecker.

Ein Foto des neuen Vorstandes finden Sie hier zu Ihrer Information und Verwendung:
https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Datei:IMG_9463.JPG

Näheres zur Piratenpartei:
https://www.piratenpartei.at

Rückfragehinweis: bv@piratenpartei.at
Mag. Marcus Hohenecker
mod@piratenpartei.at, @Marcus_MoD,
+43/660/3437070

Harald Bauer
bauer_h@gmx.at, @VinPei
+43/676/6772996

Erwin Ernst Steinhammer
eest9@piratenpartei.at, @eest9,
+43/660/5252207

Florian Lammer
florian.lammer@piratenpartei-steiermark.at, @eipresidente
+43/664/8632245

Piratenpartei Österreichs, Schadinagasse 3, 1170 Wien

Impressum: https://www.piratenpartei.at/rechtliches/impressum/

Nur zur kurzen Info:

Am 15./16. November findet die nächste BGV in Linz statt.
siehe https://www.piratenpartei.at/bundesgeneralversammlung-2014-3/ auf der Bundesseite.

Mein Vorschlag wäre auch gleich eine LGV zu machen - 
wenn wir jetzt starten, können wir diese noch vor Weihnachten durchbringen.
Vorschläge bitte an Eol, offizielle Mail folgt.
Eol, der Pirat




=(Eol.Ruin)=

 


Kopie von der Bundesseite (für die Klickfaulen und zu Archivzwecken):

Liebe Piraten,wie ihr vermutlich schon mitbekommen habt, wird 15./16. November die dritte Bundesgeneralversammlung 2014 (BGV 2014-3) in Linz stattfinden. Informationen zum Austragungsort findet ihr auf der Wikiseite BGV2014-03/Austragungsort.

Zur Organisation der BGV suchen wir natürlich immer Verstärkung der AG-BGV. Efraim hat sich bereit erklärt, die AG zu koordinieren. Wenn ihr also Interesse habt irgendwo mitzuhelfen meldet euch bitte bei ihr (efraim@piratenpartei.at).

Zum Inhalt der BGV solltet ihr wissen, dass wir planen viel Raum für Diskussionen zu lassen, was die Zukunft der Piratenpartei Österreichs anbelangt. Ihr könnt das auch so an der vorläufigen Tagesordnung unten erkennen. Wir die BGF stellen uns vor, dass wir möglichst in kleineren Gruppen Diskussionen führen, die wir dann zu einem Ergebnis in der ganzen Versammlung zusammenführen. Dazu haben wir folgende Themenvorschläge:

  • Aussenwirkung
  • Parteiprogramm
  • Parteistruktur und Mitglieder

Vor Ort werden wir dann ev. weitere notwendige/gewünschte Themenbereiche diskutieren. Ebenfalls zu detaillieren/diskutieren wird sein, wie wir diese Kleingruppen am sinnvollsten bilden. Jede Gruppe sollte dann einen Moderator bestimmen, und einen Schriftführer der die Ergebnisse der Diskussion visualisierbar macht (Flipchart, Präsentation o.ä.)

Zudem müssen wir den Bundesvorstand und die Bundesgeschäftsführung wieder neu besetzen, d.h. es werden mind. zwei sehr wichtige Wahlen anstehen. Dazu brauchen wir noch dringend Kandidaten! Bei Fragen zu den Aufgabengebieten, dem Zeitaufwand o.ä. könnt ihr euch jederzeit and BV oder BGF wenden. Seitens der BGF werden wir auf jeden Fall auf der BGV selbst noch ein paar Worte zur vergangenen Periode verlieren.
Wenn Ihr kandidieren möchtet, tragt euch bitte im Wiki ein: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/BGV2014-03/Kandidaturen

Zum Schluss noch die vorläufige Tagesordnung:

Samstag 15.11.2014
08:30 Akkreditierung
09:00 Begrüßung
09:15 Wahl der Moderatoren
09:20 Wahl der Protokollanten
09:25 Abstimmung der Versammlungsordnung
09:45 Verlesung und Abstimmung der Tagesordnung
10:00 Diskussionen in Kleingruppen zu der Zukunft der PPAT
Aussenwirkung: Was passt am Bild der PPAT, was nicht? Wie kann man das verändern?
Parteiprogramm: In welche Richtung soll sich die PPAT programmatisch entwickeln? Was sollten zukünftig die Kernthemen sein/bleiben?
Struktur der PPAT: Mit welcher Struktur kann die PPAT ihre Ziele am besten erreichen? Wie motiviert/wirbt man neue Mitglieder?
12:00 Mittagspause
13:00 Präsentation der Ergebnisse aus den Gruppengesprächen
15:00 Diskussionen in der großen Gruppe
17:00 (spätestens 18:00) Unterbrechung der Versammlung

Sonntag 16.11.2014
09:00 i5348: BV – Neuwahl
09:15 BV Bericht & Entlastung
09:45 BV Kandidatenvorstellung
10:00 BV Kandidatenbefragung
10:30 BV Akzeptanzwahl
10:45 BV Reihungswahl
11:00 i5413: BGF Neuwahl
i5414: BGF Nachrückerwahl
11:30 BGF Bericht & Entlastung
12:00 Mittagspause
13:00 BGF Kandidatenvorstellung
13:15 BGF Kandidatenbefragung
13:45 BGF Akzeptanz
14:00 BGF Reihungswahl
14:30 i5422: Bestätigung Liste Ehrenmitglieder: Hufsky
14:45 Mögliche weitere Anträge
16:00 Ende der Versammlung
Die Bundesgeneralversammlung endet am Sonntag spätestens um 16:00 Uhr.

Wir wünschen uns und der ganzen Partei eine erfolgreiche Versammlung, mit vielen tollen Impulsen für die Zukunft der PPAT. Lasst uns die Segel neu streichen und wieder volle Fahrt aufnehmen!

piratische Grüße
eure Bundesgeschäftsführung
burns, petertheone, tycho

Mal ein kleiner Versuchsballon – statt Violett einmal ein kräftiges ORANGE.

Dann würde die Seite mal so ausschauen:

Page in Orange

Siehe auch: Meinungsbild im Liquid

Lt. Wikipedia:

ORANGE

  • Die Farbe wird in ihren Tönungen für Erfrischung, Fröhlichkeit und Jugend gesetzt. Sie steht so für Freude, aber auch Reife.
  • Orange gilt in der Psychologie als stimmungsaufhellend, stimulierend und wird mit Lust verbunden.
  • In Kombination mit Terrakotta-Tönen betont es einen „mediterranen“ Stil, wirkt belebend und optimistisch.
  • In der Tiefenpsychologie steht es für Kommunikation und den Wunsch nach Einheit.

Jenseits der „historischen Bedeutung“ – ORANGE ist im wahrsten Sinne des Wortes PLAKATIVER 😉

Im Gegensatz dazu VIOLETT:

Violett in Alltag und Kultur

Allgemeine Symbolik

Es gibt teilweise widersprechende Aussagen über die Wirkung von Violett. Der Zwischenton von Rot und Blau wird als geheimnisvoll gedeutet. Dabei steht diese Farbe für einsam und aus dieser Sicht auch für kreativ, allerdings für unbefriedigt und dann wiederum aphrodisierend. Des Weiteren symbolisiert Violett aber auch Unlust, Unzufriedenheit und (nervöse) Spannung3.

Das Violett mit seinen Farbnuancen der Zwischentöne des kalten Blau und des warmen Rot gelten als phantasievoll, empfindsam, intuitiv und außergewöhnlich. In der Farbberatung wird es empfohlen, um Selbstvertrauen und Individualität auszudrücken und für alle Gelegenheiten, wo Diplomatie gefragt ist. Diesen Farbtönen wird ebenso eine charmante und verführerische Wirkung zugesagt, wie eine beunruhigende und beschwerende, geradezu melancholische Wirkung.

Nach der Herstellung der ersten Stoffe mit dem neu entdeckten künstlichen Farbstoff, zwischen 1858 bis 1869, galt das blasse „Mauve, or violet colored silk“ 4 als Modefarbe der besseren Leute.5 Religion

In der christlichen Kirche ist Violett die liturgische Farbe für Advent und Fastenzeit. Im Glauben ist es die Farbe der Besinnung, der Buße, der Einkehr und Umkehr. Die Farbe steht oft für Spiritualität oder das Mystische. Die Färbung der Kleidung hoher christlicher Würdenträger hat die Bedeutung Würde begründet.

In den nationalsozialistischen Konzentrationslagern wurden die wegen ihres Glaubens inhaftierten Bibelforscher (heute: Zeugen Jehovas) mit einem „violetten Winkel“ markiert. Das auf der Spitze stehende Dreieck wurde zur Kennzeichnung der Regimegegner genutzt, Violett stand für Widerstand aus Glaubensgründen.67

Politik

Die Partei Die Violetten hat Violett als namensgebend gewählt, weil die Partei und die Farbe für Spiritualität stehen.

Die Piratenpartei Österreichs hat die Farbe violett.

Frauenbewegung

Als Ausdruck von Frauenliebe und Unabhängigkeit (Freiheit) werden rot-blaue Farben erstmals von der auf der griechischen Insel Lesbos lebenden antiken Lyrikerin Sappho erwähnt.

Berühmte Frauen beeinflussten mit Kleidungsstücken dieser Farbe die Modewelt. Im 19. Jahrhundert wurde die Farbe für die Frauenbewegung neu entdeckt. Lila als Mischung zwischen Rosa (weiblich, früher Rot als männliche Farbe geltend) und Hellblau (männlich, früher Blau als weibliche Farbe geltend) gilt als Symbol für Gleichstellung zwischen den Geschlechtern. Schon die Plakate der ersten internationalen Frauentage wurden in Lila gehalten. In den „Goldenen 1920er Jahren“ kam die Farbe in Mode, und in den 1970er Jahren war es für Feministinnen fast ein Muss, lila gekleidet zu sein. Viele frauenpolitische Projekte bekamen einen Namen, in dem das Wort Lila enthalten ist. Die „lila Latzhose“ wurde sprichwörtlich und auch oft verspottet.

Ich nehme mal an die Schweden haben VIOLETT nicht wegen der tollen Farbe genommen, sondern weil alle anderen schon weg waren …

Schweden

  • Allians för Sverige: orange
  • Centerpartiet: grün
  • Feministiskt initiativ: rosa
  • Folkpartiet liberalerna: blau und orange
  • Liberala partiet: gelb
  • Kristdemokraterna: blau und weiß
  • Moderata samlingspartiet: blau
  • Miljöpartiet de Gröna: grün
  • Junilistan: orange
  • Piratpartiet: lila
  • Sverigedemokraterna: blau und gelb
  • Sveriges socialdemokratiska arbetareparti: rot
  • Vänsterpartiet: rot
Haftungsboykott

Nur zur Info:

Die Piraten haben sich entschieden im Zuge des Wahlbündnisses EUROPA ANDERS zusammen mit der KPÖ, dem WANDEL und Unabhängigen (interessierte Privatiers, ASOK, Teilen von ATTAC) für die EU-Wahl am 25. Mai anzutreten.

Dazu ist es uns gelungen das Budget aufzutreiben um auch eine „Wahlkampfhütte“ betreiben zu können.

wahlkamp_hütte

Diese befindet sich Ende Kramergasse Nähe Ecke Orsay.
Normalerweise immer von 10:00 bis 17:00 besetzt.

Daher auch die Bitte – liebe Mitpiraten:

Wenn jemand Zeit erübrigen kann bitte eine Mail an Patrick Wriessnig, der koordiniert den „Hüttendienst“.

Ahoi Kollegen.

Kurzer Rant zur Lage der Nation.

Ein, zwei Piraten haben wir ja in Kärnten.

Piratenkarte

 

Schade das effektiv zwei (!) Piraten in Kärnten sich um den EU-Wahlkampf kümmern.
Zwei LV’s sind verschollen, anderen gehts offensichtlich am Arsch vorbei, dass EU Wahl ist.

15 Piraten sind stimmberechtigt, 99 haben wir …

Für diejenigen die es interessiert – ab morgen 28. April – 24. Mai 2014 stehen wir (Piraten, KPÖ, Wandel und Unabhängige) Ende Kramergasse/Anfang Neuer Platz in unserer Wahlkampfhütte um für die doch nicht unwichtige EU-Wahl Stimmung zu machen und auf für den Haftungsboykott hinzuweisen.
Weiß ja nicht wie es Euch geht – aber in meinem Haushaltsbudget ist die HYPO nicht vorgesehen…

Haftungsboykott

Neuigkeiten »