Landesgeneralversammlung: Wir haben uns erfolgreich konstituiert

Folgenden Pressetext haben wir am Samstag an die APA und den ORF geschickt:

 

Piraten jetzt auch in Kärnten konstituiert

Villach, 14.10./ Unter viel Applaus haben sich am Freitag, den 14. September, die Kärntner Piraten auf ihrem ersten Landesparteitag in Villach offiziell konstituiert. Unter der Moderation des aus Wien angereisten Bundesparteivorsitzenden, Rodrigo Jorquera, wählten die Mitglieder aus allen Landesteilen den bisherigen provisorischen Landesparteivorstand der Piraten in Kärnten, Peter Dumrailer, nunmehr auch zum ersten offiziell bestätigten Landeskapitän.

Der Parteitag verlief in stimmungsvoller Harmonie, die Mehrheit der Abstimmungen erfolgte einstimmig. Bundesvorsitzender Jorquera: „Der Zusammenhalt der Kärntner Piraten ist vorbildlich. Es hat Spaß gemacht, diesen Tag zu moderieren.“ Der Wiener Oberpirat war am Donnerstag aus Graz gekommen, wo er sich mit den steirischen Kollegen zur kommenden Gemeinderatswahl beraten hatte, und fuhr Samstag früh nach Salzburg weiter, um den konstituierenden Parteitag der Piraten in Salzburg zu moderieren.

Zusammen mit dem Kärntner Piratenchef Peter Dumrailer wurde auch die bisherige Parteiführung in Kärnten bestätigt. Darüber hinaus wurde einstimmig beschlossen, zur kommenden Landtagswahl in Kärnten „auf jeden Fall“ anzutreten.

Die dazu notwendigen Unterstützungserklärungen – jeweils einhundert Unterschriften wahlberechtigter Bürgerinnen und Bürger in allen vier Wahlkreisen – werde man auf jeden Fall sammeln, so der alte und neue Parteichef Dumrailer. „Wir freuen uns richtig darauf, damit die demokratische Legitimation unseres Antretens bei den Landtagswahlen auch an der Basis demonstrieren zu können“, so Dumrailer. Keinesfalls wolle man seitens der Piraten versuchen, sich die Zulassung zur Wahl zu erkaufen oder durch Parteiübertritte bestehender Mandatare zu erreichen, wie das bei anderen politischen Mitbewerbern der Fall sei. „Das halten wir, obwohl es im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ist, für undemokratisch.“

Würde dieses Wochenende in Kärnten der Landtag neu gewählt, könnten sich die Piraten, jüngsten Umfragen zufolge, berechtigte Hoffnungen auf einen Einzug in das Kärntner Landesparlament machen.

Führungsriege der Kärntner Piraten

Bild:  Die Führungsriege der Kärnter Piraten auf dem konstituierenden Landesparteitag am vergangenen Freitag in Villach. Vorne quer, liegend: Bundesvorsitzender Rodrigo Jorquera. 

Anmerkung am 22.9.2012:  Hier einmal die (noch unvollständige) Liste, wer auf dem Bild wer ist und welche Funktion sie/er hat. Wie das halt bei den Piraten so ist, ist nicht jeder Funktionsträger mit auf dem Bild, und nicht jeder auf dem Bild ist ein Funktionsträger.  :)

von links hinten nach rechts:  Wolfgang Klein, Alexander „Xandi“ Panosch, Paul Jenik (LGF, BOSV Oberkärnten), Peter Dumrailer (LV), Esther Tschernitz (BOSV Villach), Peter „The One“ Grassberger (LGF, LR), Markus Schuster (LV), Günther Stany (LGF), René Kopeinig (SG), ganz rechts steht ein Pirat aus dem LV Wien, dessen Namen wir irgendwie nicht mitbekommen haben (sorry), melden?

von links vorne nach rechts:  Sebastian Georg Haag (BOSV Klagenfurt), Hannes Rachle (BOM Klagenfurt), Günter Egger (LV, BOM Villach), Anna Franc (BOSV Oberkärnten), Mario Neurath (LV), Daniel Kuchling (LV, LR), André Igler (BOM Unterkärnten)

Funktionen:  LV=Landesvorstand (fünfköpfig), LGF=Landesgeschäftsführung, LR=Delegierter in den Länderrat, BOM=Bezirksobmann, BOSV=Bezirksobmann-Stellvertreter, SG=Schiedsgericht

 

 

8 Kommentare

  1. 1

    Kärnten wird geholfen! Endlich haben die Bürger die Chance sich gewichtig einzubringen und das Land zu retten. Zeit zum Ändern — Zeit für die Piraten.

  2. 2

    Ich muss leider korrigieren: Peter Dumrailer ist nicht „Landeskapitän“ oder „Piratenchef“. Die Piraten haben in Kärnten keinen Chefposten sonder einen Landesvorstand bestehend aus 5 (!) Piraten. Peter Dumrailer ist ein Mitglied dieses Vorstands.

    • Selbstverständlich hast Du Recht. Das hilft aber gegenüber Medien nur sehr bedingt; Medien wollen nicht den anonymen Piraten, sondern Herr XXXX (noch besser wäre ja, Frau XXXX) /von/ den Piraten. Für die ist halt (derzeit) Peter Dumrailer das Aushängeschild. Zum Beispiel das Antenne-Interview von heute früh bzw. vormittag – die haben den Peter angerufen. Direkt. Und ein Interview mit allen fünf Mitgliedern wäre eher unrealistisch …

      Auf der anderen Seite wäre es natürlich cool, wenn jedes Vorstandsmitglied seine eigenen Medienkontakte knüpfen und selbständig dafür sorgen würde, dass unsere Ideen in den Medien thematisiert werden. You’re welcome … wobei ich bitten würde, /vorher/ den Kontakt mit der „Presseabteilung“ (i.e. derzeit einmal mit mir) zu suchen, damit wir in der Öffentlichkeit nicht unkoordiniert auftreten und keiner weiß, was der andere sagt/gesagt hat/eigentlich sagen wollte/eh‘ gesagt hatte, aber es wurde editiert … :)

      Wobei: „Medien“ umfasst auch Blog, Tweets und Präsenz in den verschiedenen Foren – da sind unsere Vorstandsmitglieder sowieso noch lange nicht präsent genug …

      PS: Den „Landeskapitän“ darfst Du mir umhängen, den hab‘ ich erfunden. Eh‘ mit Bauchweh. Und bei der nächsten Pressemeldung isser schon wieder dabei. Mit noch größerem Bauchweh. Vielleicht kann das mal wer thematisieren, damit wir zu einer klaren Lösung kommen.

      • @Amdré: Mein Kommentar ist kein Angriff, ich will nur anmerken, dass wir keinen „Chef“ haben und das wir das auch so an die Presse weitergeben sollten. Andererseits verstehe ich auch, dass man für die Presse anders formulieren muss um wirksam zu sein. Ich will nur meine Meinung äußern damit ihr eine Rückmeldung hat. :) Nur weiter so!

  3. 3
    Mario Neurath

    @PeterTheOne
    ich hatte Dich vor diesem kommentar als offener eingestuft – vor allem weil Du ja eigentlich schon wissen solltest wies mit der presse so läuft…
    auf meine einladung zum treffen bezüglich pressearbeit hast Du nicht reagiert… – das ist mir – vor allem im hinblick auf diesen Deinen kommentar – unverständlich.
    ich bitte Dich hiermit um konstruktive kritik in zukunft – auch in diesem forum. punkt.

  4. 4

    Die Führungsriege der Kärnter Piraten auf dem konstituierenden Landesparteitag am vergangenen Freitag in Villach. Vorne quer, liegend: Bundesvorsitzender Rodrigo Jorquera.

    Kurze Frage:

    Who is Who ?
    Und in welcher Funktion ?
    Ich sehe 18 Leute und nur einer ist beschrieben :)

  5. 5

    Bei der Wahl der „Bezirksobmänner/-frauen“ gab’s intern ein kleines Missverständnis. Die anwesenden Piratinnen und Piraten nahmen an, dass sich das auf politische Bezirke in Kärnten bezöge, so wurden die Leute denn auch so gewählt, also BOM Klagenfurt-Stadt, oder Bezirk Völkermarkt.
    Die Piraten, die den Wahlvorschlag eingebracht haben, hatten sich das aber anders gedacht, nämlich als an die vier Kärntner Wahlbezirke angelehnt, nämlich Klagenfurt, Villach, Unterkärnten mit Wolfsberg, Völkermarkt und St. Veit, sowie Oberkärnten mit allen anderen Bezirken, von Feldkirchen bis Hermagor.
    Deshalb wurden auch nur vier Bezirksobfrauen/-männer gewählt, sowie entsprechende Stellvertreter.
    So steht es derzeit auch hier, aber nicht im Protokoll, weil so wurde es nicht verstanden und gewählt. Dort sind die jeweiligen Obdingsbumspersonen noch an politische Bezirke gebunden. ☹
    Ich werde die entsprechende Änderung bei nächster Gelegenheit zur Abstimmung vorschlagen.

Was denkst du?

*